Die Inhaber Nadine und Peter Lauritis des Fotostudio PETER LAURITIS PHOTOGRAPHY in Speckswinkel spendeten der blista-Frühförderung Marburg 1.200 €.

Nadine und Peter Lauritis betreiben seit 2008 ein gemeinsames Fotostudio; zunächst in Stadtallendorf und seit 2010 in Neustadt-Speckswinkel. Das Ehepaar war zunächst bekannt durch die Internetplattform Unser-Mittelhessen.de und fotografierte täglich Veranstaltungen im Ostkreis, sowie hessenweite Konzerte großer Weltstars. In 2010 waren sie alleinige Auftragnehmer der Stadt Stadtallendorf für die Erstellung des Hessentag- Jubiläumsbildbands.

Das Fotostudio PETER LAURITIS PHOTOGRAPHY bietet ein vielfältiges Angebot in der Fotografie an: Neben Portrait-, Familien-, Baby-, Bewerbungs- und Hochzeitsfotos, bieten sie noch Drohnenfotos- und Videos, Einladungskarten und Danksagungskarten u.v.m an.

Das Fotostudio bekam schon im Jahr 2013 für seine herausragenden fotografischen Leistungen vom „Bund Professioneller Portraitfotografen“ ein Zertifikat als fachliche Qualitätsauszeichnung.

Nach einer erfolgreichen Erstellung eines Werbefilms im Auftrag der „Elisabeth Innovative Sozialarbeit gGmbH (GISA)“ für den St. Elisabeth Verein e.V. Marburg, spendete das Ehepaar den gesamten Erlös und rundete den Betrag auf 1.200 € auf.

Hintergrund der Spende: In 2010 wurde ihr Sohn Luca geboren, der seit seiner Geburt schwer sehbehindert ist. Begleitet wird die Familie von der „Frühförderung der blista Marburg“, insbesondere durch Betreuerin Sabine Marcus. Das Geld soll speziell der Frühförderung zugute kommen. Seit fünf Jahren vertraut das Ehepaar auf die fachkundige Betreuung ihres sehbehinderten Sohnes Luca durch die Frühförderstelle.

„Beim Beginn des Projektes war meiner Frau und mir klar, dass wir mit dem Erlös unserer Arbeit eine andere soziale Einrichtung unterstützen möchten. Da Luca und wir von der Arbeit des Frühförderteams sehr profitieren, möchten wir „Danke“ sagen und an Frau Marcus bzw. ihre Einrichtung spenden“, so Peter Lauritis.

Die Spendenscheckübergabe fand am 26. November statt. Anwesend waren: Dr. Werner Hecker (stellvertretende Leitung RES), Peter und Nadine mit ihren Kindern, und Sabine Marcus (Frühförderung).

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...